Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Vortrag: Frankfurt und die NS-Prozesse – Öffentliche Reaktionen auf die Verbrechen

September 6 @ 18:00 - 20:00

€4

Die Stadt Frankfurt war in den 60er Jahren Gerichtsort einiger NS-Prozesse. Wie wurden die Gerichtsverfahren seinerzeit öffentlich begleitet und welche Stimmen regten sich für und gegen die juristische Ahndung? Diese Fragen will die Expertin Dr. Katharina Rauschenberger vom Frankfurter Fritz Bauer Institut in ihrem heutigen Vortrag nachgehen. Ihre Ausführungen werden sich besonders auf den ersten Frankfurter Auschwitz-Prozess (1963-1965) beziehen.

Wann:
18:00-20:00 Uhr

Wo:
Institut für Stadtgeschichte

Kontakt:
Institut für Stadtgeschichte
Im Karmeliterkloster / Refektorium
Münzgasse 9
60311 Frankfurt am Main
Tel: 069 / 212 384 25
E-Mail: info.amt47@stadt-frankfurt.de

Anmeldung:
Erforderlich

Kosten:
4 € (ermäßigt 3 €)

Informationen zur Barrierefreiheit

Veranstaltungsort

Institut für Stadtgeschichte
Münzgasse 9
Frankfurt am Main, Hessen 60311 Germany
Google Karte anzeigen
Telefon:
069 / 212 384 25
Veranstaltungsort-Website anzeigen

Gefördert aus Mitteln der Stadt und des Jobcenters Frankfurt am Main.

 

© - seniorenagentur-frankfurt.de