Senior*innen im Zeitalter der Digitalisierung

Ausgrenzung gibt es in vielfältigen Formen. Keine schnelle Internetverbindung zu haben ist eine davon. Ob unverschuldet oder selbst gewählt: Keinen schnellen Zugang zum Internet zu besitzen benachteiligt Betroffene heutzutage in vielen Bereichen des täglichen Lebens.

Weiterlesen

Essen auf Rädern: Was muss man beachten?

Im Alter ist man bewegungseingeschränkt und das tägliche Einkaufen von Lebensmitteln ist oft sehr anstrengend. Wenn man im Alter nicht mehr kochen kann, weil man zu schwach oder krank ist, besteht die Möglichkeit warme Mahlzeiten nach Hause liefern zu lassen.
 

Weiterlesen

Verhinderungspflege: Was bedeutet das?

Laut dem Statistische Bundesamt werden Gut drei Viertel (76 % oder 2,59 Millionen) aller Pflegebedürftigen in Deutschland zu Hause versorgt. Davon wurden 1,76 Millionen Pflegebedürftige in der Regel allein durch Angehörige gepflegt. Diese Angehörigen haben einen Anspruch auf Verhinderungspflege. Was das ist geanau ist, wird in diesem Beitrag erläutert.

Weiterlesen

Uhren voller Sinn

Weiterlesen

Energiepauschale: 300 Euro für Rentner*innen

Die Bundesregierung hat beschlossen, dass nach den ersten beiden Entlastungspaketen auch Senior*innen eine Energiepauschale in Höhe von 300 Euro bekommen. Doch ein Teil wird über die Einkommenssteuer zurück gezahlt. Die Steuerlast könnte sich erhöhen.

Weiterlesen

Soziale Medien und Privatsphäre-Schutz

Soziale Medien (Social Media) sind technische Anwendungen, um Menschen über das Medium Internet interaktive Kommunikation zu ermöglichen und um Verbindungen zwischen Interessengemeinschaften zu finden oder neu zu knüpfen. Sie umfassen digitale Anwendungen (Apps) und Internetseiten (Websites). Über die sozialen Netzwerke im Internet können die Nutzer*innen etwas mitteilen, kommentieren oder Veröffentlichungen und Informationen miteinander teilen. Für ihren Privatsphäre-Schutz gibt es sogenannte Privatsphäre-Leitfäden. 

Weiterlesen

Roboter für den Haushalt

Roboter im Haushalt sind der neue Trend. Ob Saugen, Rasenmähen oder Fensterputzen, Handarbeit war gestern. Vor 10 Jahren waren sie noch exklusive Einzelstücke für 1000 Euro, heute sind sie Massenware ab 100 Euro.

Weiterlesen

Pflegende Angehörige bekommen mehr Aufmerksamkeit

In den kommenden Jahren wird die Zahl der Pflegebedürftigen in Deutschland noch weiter deutlich wachsen. Die VdK „Verband der Körperbehinderten, Arbeitsinvaliden und Hinterbliebenen“ befasste sich im September 2022 mit dem Thema und stellte pflegende Angehörige in den Fokus.

Weiterlesen

Gefördert aus Mitteln der Stadt und des Jobcenters Frankfurt am Main.

 

© - seniorenagentur-frankfurt.de